Tauchen auf Mallorca? (K)ein Geheimtipp?

Dies ist ein Gastbeitrag von Stefan von www.herrengelwillmeer.de

Zugegeben, Mallorca hat oft nicht den besten Ruf. Auch ich wurde stutzig, als meine Freundin mir den Vorschlag unterbreitete. Am Ende habe ich mich darauf eingelassen und bin unglaublich froh, diese wundervolle Insel, ihre lebenslustigen Bewohner und die tolle Unterwasserwelt kennengelernt zu haben. Mallorca ist (k)ein Geheimtipp und wir kommen wieder.

Dorf auf Mallorca

Gegen Ende März war es dann soweit und wir haben uns auf den Weg gemacht. Um diese Zeit erstrahlt die Insel in voller Blüte. Die Orangenbäume tragen Früchte. Ein süßlicher Duft wabert durch die Täler und die Touristenmassen sind noch nicht auf der Insel eingefallen. Drei Tage haben wir in der wunderschönen Hauptstadt Palma mit Sonne, Tapas und Weißwein verbracht.

Zitronenbaum

Anschließend machten wir uns mit einem Mietwagen in den Südwesten auf, in das kleine Hafenstädtchen Port d’Andratx. Die Betreiber der Tauchbasis haben wir auf einer Fachmesse in Düsseldorf kennengelernt und uns war sofort klar, die Chemie stimmt und die Tauchplätze klingen verlockend.

Vor der Küste liegt die Insel La Dragonera (die Dracheninsel) und viele der tollsten Tauchplätze befinden sich dort. Wie bei anderen Tauchplätzen im Mittelmeer auch, sind es vor allem die spektakulären Gesteinsformationen mit ihren Felsen, Canyons und Tunnelsystemen, welche die Taucher locken. Die Sichtweiten sind sehr gut und im Frühjahr und im Herbst sind 50 Meter Sicht keine Seltenheit. Tauchen auf Mallorca

Klar, farbenfrohe Korallen wie in anderen Meeren fehlen hier, dafür gibt es unzählige Barrakudas, Zackenbarsche, Schnecken und andere Unterwasserbewohner zu bestaunen. Unser Guide hat uns verraten, dass auch schon der ein oder andere Hai in den Gewässern vor der Insel gesichtet wurde. Ausfahrten werden mit einem kleinen Zodiac unternommen. Die meisten Tauchplätze können schon nach 10 bis 20 Minuten Fahrt erreicht werden.

Unseren schönsten Tauchgang hatten wir am Tauchplatz Cap de Tramontana. Dieser ist direkt an der Spitze der Insel La Dragonera gelegen. Unter Wasser findet sich hier ein riesiges, betauchbares Felsenlabyrinth. Am Vortag zu unserem Tauchgang gab es ein Unwetter und das Wasser war noch etwas unruhig. Das hat dazu geführt, dass der Tauchplatz übersät war von Quallen aller Art. Ein einzigartiges Naturschauspiel! Der Aufstieg zum Boot glich zwar einem Spießrutenlauf, aber der war es definitiv wert.

Die Tauchbasis ist professionell organisiert und wird von einem tollen Team betreut. Geleitet wird die Basis von Sylvia Ross, die mit ihrer herzlichen Art von der ersten Minute an eine positive Atmosphäre schafft. Die Basis ist sehr geräumig, man kann sein Equipment großzügig verstauen. Nach einem Mittelmeer-Tauchgang locken die heißen Duschen. Alle Mitarbeiter sind sehr aufmerksam und verstehen ihr Handwerk. Sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch und Spanisch bekommt man einen super Service. Tauchflaschen

Das Equipment macht rundum einen neuen und gepflegten Eindruck, die Basis selbst wurde gerade renoviert und erstrahlt in frischem Glanz. Getaucht wird (zumindest im Frühjahr) mit einer Kombination aus 7mm Halbtrocken plus 7mm Eisweste und Kopfhaube. Bald werden die bestellten Trockentauchanzüge geliefert und bei Diving Dragonera kann man mit Kursen in die Welt des Trockentauchens einsteigen oder sich als erfahrener Trockentaucher einen Anzug ausleihen.Tauchanzüge

Unsere Zeit in Port d’Andratx haben wir sehr genossen und der Ort ist ein idealer Ausgangspunkt, um umliegende Dörfer, einsame Strände und die Berge zu besuchen. Alles liegt nahe beieinander, die Insel ist nicht groß und lässt sich mit einem Mietwagen gut erkunden. Mein Tipp: Besucht die Insel im Frühjahr. Schöner geht es kaum. Die Temperaturen klettern über 20 Grad und der Trubel bleibt noch aus. Besonders angetan haben es uns die wunderschönen Bergdörfer im nördlichen Teil der Insel. Aus dem Winterschlaf erwacht zeigen sich Deià, Valdemossa, Fornalutx und andere tolle Orte in voller Pracht und geben ihren einmaligen Charme preis. Mallorca hat mich in jeglicher Hinsicht überzeugt. Es war eine tolle Reise mit tollen Erfahrungen und Begegnungen.

Mallorca Hinterland

Hast du der Insel bereits eine Chance gegeben?

Stefan Schulz

Ich bin Stefan, Anfang 30, begeisterter Taucher und Reisender. Auf www.herrengelwillmeer.de möchte ich meine Leidenschaften mit dir teilen und dich (noch mehr) für das Tauchenbegeistern. Schau doch mal vorbei und lass dich inspirieren. Ich freue mich auf deinen Besuch.

Latest posts by Stefan Schulz (see all)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Bist du schon Facebook Fan?schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen